Fachblatt DACH + FASSADE aktuell – Ausgabe 10.2018

Beschichtung ohne Grundierung möglich.

ELAPRO Flüssigkunststoffe differenzieren sich durch ihre Einfachheit und das damit stark geminderte Risiko an Verarbei­tungs­fehlern. Nie konnten so viele unter­schiedliche Untergrundtypen ohne eine Grundierung abgedichtet werden. Viele gute Flüssigkunststoffsysteme im Markt machen es dem Anwender oft nicht einfach, die passende Wahl zu treffen. Die richtige Systemauswahl ist nicht nur abhängig vom Anforderungsprofil des Sanierungsvorhabens, sondern von den Bedürfnissen des Anwenders. Mit ELAPRO DACHdicht 1K-CRYL setzen Dach­decker und Zimmerer auf Einfach­heit, Sicherheit und Zeitersparnis bei der Verarbeitung.

Das einkomponentige System kann auf vielen bauseits vorkommenden Unter­gründen ohne Haftgrund appliziert werden. So bleiben weitere Systemkom­ponenten, zusätzliche Arbeitsschritte und verlängerte Ablüftzeiten erspart. Der Verarbeiter kann aus dem satt aufgerühr­ten Gebinde heraus sofort mit der Abdichtung der entsprechenden Flächen beginnen. In nur zwei unmittelbar aufeinander folgenden Arbeitsschritten wird die der Flachdachrichtlinie ent­sprech­ende vliesarmierte Abdichtung erstellt.

Weshalb kann auf vielen Oberflächen ohne Haftgrund gearbeitet werden?

Die im ELAPRO DACHdicht 1K-CRYL verwendeten Polyacrylate sind mit speziellen Haftgruppen ausgestattet und erzielen dadurch für ein wasserbasieren­des und lösemittelfreies System verblüf­fend hohe, strukturelle Haftfestigkeiten auf Werkstoffen wie PVC und vielen Metallen. Das Hochleistungsbindemittel besitzt darüber hinaus eine enorme Kälteflexibilität bis weit unter -30 °C. Damit nicht genug – die Beschichtung ist nach­vernetzend konstruiert und erhöht somit die Härte direkt an der Oberfläche. Sie ist daher nicht thermoplastisch und hält somit selbst bei sehr hohen Temperaturen keinen atmosphärischen Schmutz oder schädliche Mikroorganismen fest. Zusätzlich wird das Anwachsen von zerstörerischem Bewuchs durch eine zu den gesetzlichen Vorschriften konforme biozide Ausrüstung erreicht.

Selbst gut bewitterte Kunststoffbahnen verbinden sich ohne vorherige Grun­dierung mit ELAPRO DACHdicht 1K-CRYL, da sie durch Reaktion mit Sauerstoff polare Gruppen gebildet haben, an die die Haftgruppen des DACHdicht 1K-CRYL ankoppeln können.

ELAPRO DACHdicht 1K-CRYL erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler. Weitere Produktinformationen, System- und Verarbeitungsbeispiele im Videoformat finden Sie unter www.elapro.de. Informationen und Referenzen gibt es

.